ABLAUF

DER PROZESS DER ABLAUF

TRAUBENANNAHME

Nach der Lese werden die Trauben nach ihrer Ankunft in der Kellerei gereinigt. Mit einem Absauggerät werden Blätter und Ästchen von den Früchten getrennt. Anschließend werden die Trauben in den Bunker gelegt.

FASSFÜLLUNG UND WEINBEREITUNG

Die Weinbereitung bei CIALU erfolgt in einer rechteckigen Halle mit Bottichen, die jeweils einzeln mit Pumpen zum Umpumpen, Temperaturfühlern sowie Kühl- und Heizsystem ausgestattet sind. Das Unterstoßen des Tresterhutes erfolgt per Hand. Ihre Fassungsvermögen reichen von 20.000 bis 30.000 Litern.

Die Trauben der einzelnen Weinberge werden in die Fässer gegeben. Sie gären mit ausgewählten Hefen.

Gärung im Edelstahltank mit Kählummantelung zur Temperaturkontrolle unserer Tempranillo, Mazuelo und Garnacha-Trauben, die seit Generationen in eigenen Weinbergen angebaut werden. 7 - 10 Tage Maischung bei 10-12 Grad Temperatur. 14 - 16 Tage Alkoholgärung bei 25° Celsius Höchsttemperatur. Sanfte Pressung und getrennte malolaktische Gärung.

Diese Phase ist grundlegend. Damit der Wein die gewünschten Farben und Aromen erhält, wird er morgens und abends 45 Minuten lang umgepumpt. Dadurch erfolgt die Gärung homogen und ausgeglichen.

ABSTECHEN

Hierbei handelt es sich um einen grundlegenden Vorgang bei der Weinbereitung. Um ihn festzulegen, werden täglich an jedem Bottich Analysen erstellt.

Nach den Bräuchen unserer Vorfahren legen wir beim Abstechen in einen anderen Bottich eine Garbe aus Reben als Filter auf den Boden der Vorrichtung, um die Kerne vom Wein zu trennen.

MALOLAKTISCHE GÄRUNG

Der Wein gärt langsam bei rund 26 Grad Temperatur.

Nach der malolaktischen Gärung werden Proben genommen und auf Apfelsäure untersucht. Nach der Analyse werden Sulfite für die Haltbarmachung des Weins hinzugegeben. Danach erfolgen die Abstiche.

STABILISIERUNG

Im November beginnt die Stabilisierung.

Der Wein wird in einen anderen Bottich gefüllt, um Weinhefen zu entfernen und Säurebildung zu verhindern. Er wird auf 5 oder 6 Grad gekühlt, um das Absetzen der Hefereste, Bakterien und sonstigen Schwebstoffe im Wein zu begünstigen.

CRIANZA-WEIN

Die Dauer des Ausbaus in Fässern hängt von den einzelnen Weinlagen ab, liegt aber normalerweise 14 Monaten. Die Böden der Fässern sind aus Allier-Eiche, die Dauben aus amerikanischer Eiche und die Deckel aus französischer Eiche, aus denen ein Vanillearoma gewonnen wird.

Auf diese Art entsteht ein Wein, der am Gaumen sehr angenehm ist und einen frischen und zarten Eingang aus roten Früchten und Lakritze der vorherrschenden Rebsorte besitzt. Dazu kommen Vanille sowie Kaffee- und Röstaromen aus dem Ausbau in Fässern mit Böden aus Allier-Eiche.

RESERVA-WEIN

Der Ausbau des Reserva-Weins in Fässern hängt von den einzelnen Weinlagen ab, liegt aber normalerweise bei 24 Monaten. Die Böden der Fässern sind aus Allier-Eiche, die Dauben aus amerikanischer Eiche und die Deckel aus französischer Eiche, aus denen ein Vanillearoma gewonnen wird.

Auf diese Art erzeugen wir Weine mit Kraft und Charakter. Sie besitzen starke granatfarbene Schimmer und sanfte violette Farbtöne. Dazu kommen Aromen der Lakritze sowie Waldfrüchte zusammen mit exquisiten und seidigen Konditoreitönen nach Kokosnuss, Anis und Gewürzen der französischen Fässern. Am Gaumen ist es ein kräftiger, ausgewogener Wein mit langem und samtigem Abgang mit Vanillegeschmack aufgrund der Barriques mit Böden aus Allier-Eiche.


Logotipo de Cialu Bodegas

GRANDES VINOS F. OLIMPIA OFICIALDEGUI, S.L. Avda. de La Rioja 50. 26321 Bobadilla. La Rioja . T. / F. +34 948 18 62 62.

bodegas@cialu.es